Kategorie-Archiv: Archiv

[Rezension] Rubinrot von Kerstin Gier

Rubinrot[Das Buch]

Gwendolyn Shepherd ist 16 Jahre alt und ziemlich genervt von ihrer gleichaltrigen Cousine Charlotte. Charlotte wird seit Jahren darauf vorbereitet, dass sie ab ihrem 16. oder 17. Lebensjahr in der Zeit springen wird, schließlich hat Isaac Newton das Geburtsdatum der Zeitreisenden schon vor Jahrhunderten berechnet. Doch während die Familie immer noch auf Charlottes Initiationssprung wartet, findet sich Gwendolyn auf einmal in einer anderen Zeit wieder und schnell wird klar, dass nicht Charlotte, sondern Gwen das Zeitreise-Gen hat. So muss sie nun, zusammen mit dem dem arroganten – und sehr attraktiven – Gideon de Villiers eine wichtige Mission in der Vergangenheit erfüllen. Das gestaltet sich jedoch völlig ohne Vorbereitung ziemlich kompliziert. Nur gut, dass Gwen ihre beste Freundin Leslie mit Rat und Tat zur Seite steht.

[Erster Satz]

Während sie sich auf die Knie fallen ließ und anfing zu weinen, schaute er sich nach allen Seiten um.

Weiterlesen

[Lesetipp] Vampire Academy von Richelle Mead

Vampire Academy 1 – Blutsschwestern

Vampire Academy - Blutsschwestern“Die Vampirakademie ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die junge Dhampirin Rose wird hier ausgebildet. Ihre beste Freundin ist Lissa, die letzte Überlebende der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Kurz darauf kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Rose braucht dringend Hilfe und wendet sich an ihren attraktiven Nachhilfelehrer, den Wächter Dimitri…”
Quelle

In der Welt, in der Vampire Academy spielt, gibt es drei Arten von Vampiren:

Moroi

sind “gute” Vampire. Sie ernähren sich von Spendern, die freiwillig ihr Blut trinken lassen, um den dadurch ausgelösten Rausch zu erleben. Ihre Sinneswahrnehmungen sind außergewöhnlich gut und sie gebieten über Magie. Körperlich sind sie eher schwach, vertragen Tageslicht nur in sehr begrenzten Mengen und sind sterblich, obwohl sie länger leben als ein Mensch.

Weiterlesen

[Rezension] Splitterherz von Bettina Belitz

Bettina Belitz - Splitterherz[Das Buch]

Elisabeth „Ellie“ Sturm ist nicht begeistert, als ihre Eltern mit ihr von Köln aufs Land ziehen. Im 400-Seelen-Dorf Kaulenfeld fühlt sie sich überhaupt nicht wohl. Sie flüchtet sich in Tagträume, die ihr jedoch immer häufiger zu entgleiten scheinen. Häufig schläft sie dabei ein, egal wo sie sich befindet. Und dann gerät sie in eine gefährliche Situation, aus der ein Unbekannter auf einem Pferd sie rettet.

Eben dieser Unbekannte, Colin Jeremiah Blackburn, begegnet ihr nun immer wieder und hilft ihr aus brenzligen Situationen. Er verhält sich jedoch sehr abweisend und zeigt ihr anfangs nicht einmal sein Gesicht. Doch Ellie ist fasziniert und fühlt sich zu ihm hingezogen. Und so begibt sie sich immer wieder zu ihm, ohne aus seinem merkwürdigem Verhalten schlau zu werden. Wenn sie zusammen sind, kommt unweigerlich der Zeitpunkt, an dem Colin sie wegschickt, und sie bittet, nicht wieder zu kommen. Doch Ellie gibt nicht auf, denn er ist der einzige Mensch, bei dem sie sie selbst sein kann, auch wenn sie merkt, dass es etwas gibt, was Colin von anderen Menschen unterscheidet.

Die Situation droht zu eskalieren, als Ellie Colin ihrem Vater vorstellt. Beide Männer verhalten sich mehr als eigenartig, und im Anschluss untersagt ihr Vater ihr jeglichen Kontakt mit Colin. Doch nun ist Ellies Neugierde geweckt und nach und nach kommt sie dem großen Geheimnis auf die Spur, das Colin und ihren Vater verbindet.

[Erster Satz]

Etwas hat sich verändert.

Weiterlesen

[Rezension] Feuer und Stein von Diana Gabaldon

Diana Gabaldon - Feuer und Stein[Das Buch]

Schottland, 1945. Die Engländer Claire und Frank Randall wurden kurz nach ihrer Hochzeit durch den Krieg getrennt – während Frank als Soldat eingesetzt war, arbeitete Claire als Krankenschwester. Nun wollen sie sich wieder näher kommen und verbringen ihre zweiten Flitterwochen in Inverness in den schottischen Highlands. In der Nähe gibt es einen alten Steinkreis, den Craigh na Dun, den sie gemeinsam besuchen. Als Claire kurz darauf alleine zu dem Steinkreis zurückkehrt, findet sie sich plötzlich im Jahre 1743 wieder und wird von einem englischen Soldaten bedroht. Eine Gruppe Schotten, unter ihnen Jamie Fraser, rettet sie. Aus einer Notsituation heraus heiratet sie ihn später zunächst widerwillig, doch mit der Zeit verlieben sie sich ineinander.

[Erster Satz]

Der Ort sah, zumindest auf den ersten Blick, nicht so aus, als würden dort viele Menschen verschwinden.

Weiterlesen